Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Fürstenstein (Bild: ORF)
HAIDER-ORDER
Fürstenstein übersiedelt in Landesregierung
Der kürzlich zum "Stein des Anstoßes" gewordene Kärntner Fürstenstein - aktuell Anlass für heftige Diskussionen zwischen Kärnten und Slowenien - soll jetzt vom Landesmuseum in die Kärntner Landesregierung übersiedeln.
Fürstenstein soll slowenische Münze zieren
Der Fürstenstein, das älteste Herrschaftszeichen, das auf heutigem österreichischem Boden überliefert ist, lieferte in den letzten Wochen den Stoff für zahlreiche heftige Diskussionen.

Slowenien plant, das Symbol, das auch für das Nachbarland von großer historischer Bedeutung ist, auf den künftigen 2-Cent-Münzen zu verewigen, was erwartungsgemäß für heftige Proteste aus Kärnten gesorgt hatte.
Rechtsdenkmal kommt in die Regierung
Die Diskussion um das berühmte Kärntner Rechtsdenkmal, das derzeit im Landesmuseum steht, nahm Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) jetzt zum Anlass, die Übersiedelung des Symbols in das Foyer des Hauptgebäudes der Kärntner Landesregierung am Arnulfplatz in Klagenfurt zu veranlassen.

Ein entsprechender Auftrag an die Landesamtsdirektion ist laut Landespressedienst am Mittwoch bereits erteilt worden.
Haider: "Jederzeit frei zugänglich"
"Die Kärntner sollen die Gelegenheit haben, dieses historisch so bedeutsame Kärntner Rechtsdenkmal jederzeit besichtigen zu können", begründete Haider diesen Schritt.

"Damit ist auch die Anregung verbunden, sich mit der Geschichte Kärntens näher auseinander zu setzen, hofft der Landeshauptmann. Kärnten sei immerhin die älteste historisch-politische Individualität unter den Bundesländern und wurde bereits 976 selbständiges Herzogtum.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News