Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Heather Mills (Bild: AP/Stephen Chernin)
CHRONIK
Mills nach Skiunfall aus Spital entlassen
Ex-Model Heather Mills ist am Donnerstag nach ihrem Skiunfall bereits wieder aus dem Krankenhaus Lienz entlassen worden. Sie hatte beim Skifahren am Mölltaler Gletscher einen Trümmerbruch am rechten Schulterblatt erlitten.
Training für Paralympics.
Prominente Wahlkärntnerin verletzt
Die Ex-Ehefrau des Ex-Beatles Paul McCartney trainiert schon seit einem Jahr auf dem Mölltaler Gletscher für die Spiele, die 2012 stattfinden werden. Die prominente Wahlkärntnerin - das ehemalige Model hat sich eine Villa in Seeboden am Millstätter See gekauft - verlor vor 18 Jahren bei einem Unfall den linken Unterschenkel. Ihre Prothesen ließ sie sich in Kärnten anfertigen, seitdem hat sie einen starken Kärnten-Bezug.

Jeden Tag war sie als eine der ersten auf der Piste, erzählt Adolf Gugganig, Betriebsleiter der Mölltaler Gletscherbahn, dem ORF.

"Sie fährt schon um 6.30 Uhr mit der Bahn zum Training mit den anderen Mannschaften auf den Berg hinauf. Sie ist ein ganz umgänglicher Mensch und war mit großen Eifer dabei, sich auf den Bewerb vorzubereiten. Wir möchten ihr auf diesem Wege beste Genesung wünschen", so Gugganig.
Mills: "Bin mit Schulter gegen Stange geprallt"
Mills stürzte auf dem Mölltaler Gletscher beim Wedeln und zog sich einen Trümmerbruch des rechten Schultergelenks zu. Nach der Erstversorgung wurde das Ex-Modell mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Lienz gebracht. Dort wurde der Bruch versorgt und eine Schmerztherapie eingeleitet.

"Der rechte Arm wird mit einem Spezialverband gelagert und einige Wochen ruhig gestellt", erklärte Alfred Fast, Sprecher des Krankenhaus Lienz. Danach müsse die Behandlung mit einer Physiotherapie fortgesetzt werden.

Im Interview mit dem ORF erzählte sie selbst, sie sei mit der Schulter gegen eine Stange geprallt. An und für sich kein Problem, die Plastik-Stange sei wegen der Kälte aber hart wie Eisen gewesen.
Mills hält an Paraolympics-Teilnahme fest
In zwei Monaten soll sie, wenn alles gut geht, bereits wieder Skilaufen dürfen. Von ihrer Teilnahme an den Paraolympics, die 2014 im russischen Sotschi stattfinden werden, will sich Mills durch die Verletzung nicht abbringen lassen: Sie sei eine starke Frau und "hart im Nehmen": "That´s skiing, you know".
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News