Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Schulklasse leer (Bild: Fotolia/Carlos Matesanz)
GESUNDHEIT
Schädliche Dämpfe: Schulklassen gesperrt
Zwei Lavanttaler Schulklassen wurden gesperrt, weil nach einer Renovierung gesundheitsschädliche Dämpfe in der Luft liegen. Für die Schüler besteht - nach dem vorläufigen Umzug in andere Räume - keine Gesundheitsgefahr.
Erhöhte Werte bei Schadstoffmessung.
Mutter schlug Alarm
Die Volksschule in St. Andrä wird seit Monaten renoviert. Auch während des Schuljahres werden die Böden in den Klassenzimmern erneuert und die Wände neu gestrichen.

Als es im vergangenen Dezember nach Lösungsmittel und Benzin roch, wandte sich eine besorgte Mutter an die Schulärztin, die eine Schadstoffmessung in den Klassen veranlasste.

Die Experten der Umweltabteilung des Landes stellten in zwei frisch renovierten Klassenzimmern erhöhte Werte von Styrol und Zyklon-Hexon fest, bestätigte Elisabeth Oberleitner, die Leiterin der Landes-Sanitätsdirektion.
Übelkeit und Kopfweh möglich
Die genannten Stoffe kommen in Lacken, Klebern und Kunststoffteilen vor, die Erdölprodukte sind nicht verboten. Warum zuviel davon in der Volksschulluft lag, ist noch unklar.

Eine erhöhte Konzentration schlägt jedenfalls auf das zentrale Nervensystem, kann Übelkeit und Kopfweh auslösen und die Schleimhäute der Atemwege reizen, sagte die Medizinerin Oberleitner.
Keine Gesundheitsgefahr in anderen Klassenräumen gegeben.
Betroffene Klassenräume vorerst unbenutzt
Die Gemeinde St. Andrä als Schulerhalter habe sofort reagiert. Eine Klasse sei ohnehin noch nicht bezogen gewesen, versicherte Bürgermeister Peter Stauber, der am Mittwoch als Nationalrat in Wien war.

"Wir haben zum Glück genug andere Klassenräume. Somit wird der betroffene Klassenraum nicht genutzt, bis nicht geklärt ist, was der Grund für diese Gerüche ist."

Es könne ausgeschlossen werden, dass in den anderen Klassenräumen eine Belastung vorliege, unterstrich Stauber.

Auch seitens der Landessanitätsdirektion hieß es am Mittwoch, dass die Experten in den weiteren Klassen keine bedenklichen Werte feststellen konnten.
Kontrollmessung soll Klarheit bringen
Die zwei betroffenen Klassen würden seit Wochen gut gelüftet. Dieser Tage werde auch eine Kontrollmessung durchgeführt. Der Bürgermeister hat zudem eine Kontrolle der ausführenden Baufirmen angekündigt.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News