Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Lehrer unterrichtet (Bild: ORF)
BILDUNG
Gute Chancen für angehende Religionslehrer
Obwohl derzeit in Kärnten rund 1.000 Pflichtschullehrer auf einen Job warten, steigt die Zahl der Studenten in Klagenfurt. Die Chance auf einen Job steht allerdings schlecht - außer, man wird Religionslehrer.
Der Bedarf an Religionslehrern bleibt konstant.
Bedarf an Religionslehrern bleibt konstant
Die angehenden Junglehrer werden sich in der Regel noch einige Jahre gedulden müssen, bis sie eine Anstellung erhalten. Lediglich angehende Religionslehrer können optimistisch in die Zukunft blicken. Derzeit arbeiten kärntenweit im Pflichtschulbereich etwa 300 Religionslehrer. Der Bedarf an Pädagogen für dieses Fach bleibt aber - im Gegensatz zu anderen Bereichen - konstant.

Zur Zeit würden jährlich nur fünf bis acht Religionslehrer ihre Ausbildung abschließen und es sei "absolut absehbar", dass diese auch gebraucht werden, sagte Lieselotte Wolf, die Leiterin der Religionslehrerausbildung in Kärnten.
Priesterliche Empfehlung als Kriterium
Voraussetzung für das Bachelorstudium sei entweder die Matura oder die Studienberechtigungs-Prüfung. "Wir haben als Kriterium auch eine priesterliche Empfehlung, denn in der Regel ist es schon so, dass jemand, der sich auf den Religionslehrer-Beruf einlässt, meistens schon einige Jahre zuvor ein wenig mit der Materie liebäugelt."

Die Interessenten würden im Pfarrgemeinderat mitarbeiten, oder hätten gemeinsam mit ihren Kindern eine Erstkommunion vorbereitet und dadurch bereits einen Bezug zur Kirche haben würden.
Die Ausbildung erfolgt meist im zweiten Bildungsweg.
Sechssemestriges Studium
Die Ausbildung zum Religionslehrer umfasst neben theologischen auch didaktische und pädagogische Fächer, und sie richtet sich vor allem an Interessierte, die bereits berufstätig sind. "Es sind meist im zweiten Bildungsweg Studierende, sie haben vielleicht auch schon Familie und Kinder oder sind bereits im Erziehungsbereich tätig und spüren dann als reife Persönlichkeiten, dass dies ein Beruf für sie wäre."

Das sechssemestrige Studium kann auf bis zu zehn Semester gestreckt werden und wird geblockt in Studienwochen und Studienwochenenden angeboten. Die Schulpraxis erstreckt sich über acht Semester. Anmeldeschluss für die Ausbildung zum Religionslehrer ist der 10. Oktober.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News