Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Stimmzettel für Wahl (Bild: APA/Georg Hochmuth)
POLITIK
Rund um die Europawahl 2009
Am Sonntag fand die Europawahl 2009 statt. Die letzten Wahllokale schlossen um 16.00 Uhr. Durch die EU-Erweiterung sind für Österreich 17 Sitze im EU-Parlament zu vergeben. Erste Ergebnisse ab 17.00 Uhr.
Auch 16-Jährige dürfen wählen.
450.336 Kärntner wahlberechtigt
450.336 Kärntner sind bei der EU-Wahl 2009 wahlberechtigt, davon rund 14.000 Auslandsösterreicher und EU-Bürger. Das sind um 17.000 mehr, als bei der Europawahl 2004. Diesmal sind ja auch 16- und 17-Jährige bereits wahlberechtigt.

Österreich bekommt 17 Sitze im EU-Parlament. Das sind um vier weniger als noch 1999. Sollte der Vertrag von Lissabon ratifiziert werden sind es künftig 19.
Acht Fraktionen stehen zur Wahl
Acht Parteien treten am Sonntag an: SPÖ, ÖVP, die Liste Martin, die FPÖ, das BZÖ, die Grünen, die KPÖ und die jungen Liberalen.

Seit Wochen versuchen auch die Kärntner Kandidaten, die Wähler für sich zu gewinnen. Von ihnen haben jedoch nur Andreas Mölzer (FPÖ), Elisabeth Köstinger (ÖVP) und Jörg Freunschlag (BZÖ) reelle Chancen, in das EU-Parlament einzuziehen.
Vorzugsstimmen ja, Stimmensplitting nein
Wie bei den nationalen Wahlen haben die Wähler auch bei den EU-Wahlen die Möglichkeit, Vorzugsstimmen zu vergeben. Ein Stimmensplitting - wie bei den Gemeinderatswahlen - ist allerdings nicht möglich.

"Ich kann nur einem Kandidaten jener Partei, die ich auch gewählt habe, eine Vorzugsstimme geben. Mache ich ein Splitting, ist die Parteistimme gültig, aber die Vorzugsstimme nicht", so Herbert Hauptmann, Leiter der Landeswahlbehörde.
Wahlschablonen für Sehbehinderte (Bild: ORF) Service für Sehbehinderte und Bettlägrige
Für Blinde und Sehbehinderte gibt es eigene Schablonen, unter die die Stimmzettel geschoben werden. Durch Abtasten können so die zur Wahl stehenden Parteien erkannt werden.

In ganz Kärnten werden auch fliegende Wahlkommissionen - für Patienten in Krankenhäusern oder für bettlägrige Menschen - unterwegs sein.
Einige Wahllokale schlossen zu Mittag
In 14 Gemeinden haben die Wahllokale schon um 12.00 Uhr geschlossen. In den Städten und großen Gemeinden in Kärnten ist um 16.00 Uhr Wahlschluss.

Bei der Wahlbeteiligung zeichnet sich, wie von Experten erwartet, erneut ein Rückgang ab. Im Jahr 2004 war die Beteiligung in Kärnten bei 36 Prozent gelegen.
Bevor das Endergebnis feststeht, müssen die Wahlkarten ausgezählt werden.
Endergebnis am 16. Juni
Das vorläufige Endergebnis der EU-Wahl wird am Sonntag um 22.00 Uhr feststehen. Bis zum 16. Juni werden auch die Wahlkarten ausgezählt sein. Dann wird das endgültige Ergebnis der EU-Wahl 2009 bekanntgegeben werden.
Die Wahlberichterstattung im ORF
Radio Kärnten berichtet am Sonntag ab 17.00 Uhr ausführlich über die EU-Wahl, mit vorläufigen Ergebnissen aus allen Gemeinden. Auch "Kärnten heute" ab 19.00 Uhr in ORF 2 steht ganz im Zeichen der Wahl aus Kärntner Sicht. Auch auf ORF.at finden Sie ausführliche Informationen zu diesem Ereignis.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News