Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Frau beißt in Schokolade (Bild: dpa/Oliver Berg)
FREIZEIT
"Schokoladeland" am Villacher Hauptplatz
Der Villacher Hauptplatz ist an diesem Wochenende der Nabel der Schokoladenwelt. 30 Schokoladenmeister aus ganz Italien sorgen bis Sonntagabend im "chocolando" für die süßesten Versuchungen.
Die Aussteller stammen aus allen Regionen Italiens.
Treffpunkt für Naschkatzen und Schokotiger
Das traditionelle Fest der handwerklich hergestellten Schokolade ist in Italien bereits seit Jahren bekannt und gilt als wahres Schaufenster für die Schokoladenhersteller aus allen Regionen unseres Nachbarlandes. Auf Fans von Zartbitter, Vollmilch und Nuss warten immerhin 60 Schokoladearten und 100 verschiedene Pralinenkreationen.

"Chocolando in Tour" wurde 2003 von Tiziana Noia aus Udine ins Leben gerufen. Sie kam nach dem Verzehr eines Menüs aus verschiedenen Schokoladengerichten auf die Idee, viele Schokoladenhersteller aus ganz Italien auf einem Fleck zusammenzubringen.
Viele Pralinen. (Bild: ORF)
"Bier-Pralinen" extra für die Draustadt kreiert
Heuer wechselt das Schokoland erstmals - von Verona über Udine und Cortina – ins Ausland. Der Villacher Hauptplatz wurde eigens in eine kleine Zeltstadt verwandelt.

Für ihren großen Auftritt in der Draustadt haben sich die Schokoladenproduzenten etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie wollten zunächst wissen, was typisch für Villach ist und sind dann rasch auf das Bier gekommen. So werden an diesem Wochenende eigene Bier-Pralinen präsentiert, die Michela Destra aus Verona produziert.
Schokolade wird gegossen. (Bild: ORF)
Etwa drei Tonnen Schokolade können verkostet werden.
Kuriose Kreationen zum Anbeißen
Die italienischen Schokoladenmeister sind übrigens sehr großzügig, denn kaum schaut man sich die Köstlichkeiten etwas genauer an, bieten sie einem gleich eine Kostprobe an. Wer kann da schon widerstehen? Insgesamt warten etwa drei Tonnen Schokolade in den unterschiedlichsten Variationen darauf, von den Besuchern verspeist zu werden.

Schoko-Liebhaber haben somit nicht nur viel zu verkosten, sondern sie erwartet auch so mancher Augenschmaus – wie etwa das Zelt von Antonio Schettini. Auf den ersten Blick sehen die dort ausgestellten Kreationen aus wie verrostete Schrauben, Zangen oder Glühbirnen. Bei genauerem Hinsehen stellt man jedoch fest, dass alles – mit viel Liebe zum Detail - aus Schokolade gefertigt wurde. Auch eine typisch italienische Espressomaschine in all ihren Einzelteilen, die ebenfalls ausschließlich aus Schokolade hergestellt wurde, gibt es zu bewundern.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News