Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Landhaus Klagenfurt, Landtag (Bild: ORF)
politik
Sonderlandtag: Angelobung und LKH
Der Kärntner Landtag ist am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammengetreten, um nach dem Rücktritt von Gaby Schaunig die neue Landesregierung zu wählen.
Rohr, Cernic und Kaiser angelobt
In der Sondersitzung des Kärntner Landtages ist am Donnerstag das neue Regierungsteam der Kärntner SPÖ gewählt und angelobt worden. Die Rochade war durch den überraschenden Rücktritt der bisherigen LHStv. Gaby Schaunig aus allen Funktionen notwendig geworden. Ihr Nachfolger als Zweiter Landeshauptmannstellvertreter ist der bisherige Landesrat Reinhart Rohr. Neu in der Regierung sind Nicole Cernic und Peter Kaiser.

Rohr wurde mit 22 von 33 abgegebenen Stimmen gewählt, erhielt also auch die Zustimmung zahlreicher Mandatare anderer Fraktionen. Die SPÖ stellt derzeit zwölf Landtagsabgeordnete. Er behält das Gemeindereferat, die Umweltagenden gibt er an Cernic ab. Sie erhielt 17 Stimmen und wird in der Regierung zur Umwelt die Referate Soziales, Jugend und Frauen übernehmen. Kaiser erhielt 21 Stimmen, er wird Landesrat für Gesundheit und Sport, übernimmt also jenes Ressort das bisher Wolfgang Schantl geführt hat. Letzterer scheidet wie Schaunig aus der Politik aus.
Aktuelle Stunde zum LKH
Zuvor gab es allerdings die mit Spannung erwartete Aktuellen Stunde. Das Thema lautet "die Zukunft des Kärntner Gesundheitswesens" und wurde diesmal von der SPÖ vorgeschlagen. Die SPÖ wollte den Konflikt zwischen dem neuen Kärntner Krankenhausmanager Dieter Mandl dem Direktorium des LKH Klagenfurt in den Landtag bringen.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News