Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Hängegleiter (Bild: ORF)
Emberger Alm
Deutscher mit Hängegleiter abgestürzt: Tot
Ein 50 Jahre alter Deutscher ist Sonntagnachmittag auf der Emberger Alm (Bezirk Spittal/Drau) mit seinem Hängegleiter in Turbulenzen geraten und zehn Meter abgestürzt. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Außenlandung wegen zu geringer Höhe
Der Berliner war gegen 13.15 Uhr mit seinem Hängegleiter vom Startplatz auf der Emberger Alm zu einem Flug ins Tal nach Greifenburg aufgebrochen.

Nach etwa 25 Minuten Flugzeit hatte er bereits zu viel an Höhe verloren, um – wie geplant - den Landeplatz beim Flieger-Camp in Greifenburg-Rasdorf ansteuern zu können, weshalb er sich für eine Außenlandung in den Feldern südlich von Greifenburg entschied.
Wegen Turbulenzen abgestürzt
Plötzlich geriet der Pilot mit seinem Fluggerät in Turbulenzen und stürzte aus einer Höhe von etwa zehn Metern zu Boden. Durch die Wucht des Anpralles erlitt er schwerste Verletzungen, denen er - trotz sofort eingeleiteter Hilfsmaßnahmen durch einen Arzt, sowie das Team des Rettungshubschraubers C7 der Flugeinsatzstelle Lienz - noch an der Unfallstelle erlag. Das Fluggerät wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News