Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Wolf (Bild: APA)
SICHTUNG
Der Wolf ist in Kärnten "zu Besuch"
Der Wolf ist schon lange nicht mehr in Österreich heimisch - das hindert ihn aber nicht daran, ab und zu auch in Kärnten "vorbeizuschauen" - wie jüngst im Gailtal auf der "Görtschacher Alm" passiert.
Zwei Jäger bestätigen Sichtung im Gailtal
Ein Jäger hat den "einsamen Wolf" in den Karnischen Alpen an der Grenze zu Italien vor wenigen Tagem entdeckt. Das Tier wurde zuvor nur wenige Kilometer entfernt von einem weiteren Jäger gesichtet.

Zuletzt war ein Wolf im Jahr 2005 auf dem Obdacher Sattel gesehen worden. Für den Wildökologen der Kärntner Jägerschaft, Horst Leitner, sind solche "Besuche" dennoch nichts Ungewöhnliches.
"Österreich ist von Ländern mit Wolfvorkommen umzingelt".
Stammvorkommen in den Nachbarländern
"Wölfe ziehen immer wieder durch Kärnten. Es gibt ja Stammvorkommen in unseren Nachbarländern. In Slowenien gibt es etliche 100 Stück und die kommen auch immer wieder in Kärnten vorbei", so Leitner im Radio Kärnten Abendjournal.

"Jüngst gab es gerade eine Meldung aus dem Dreiländereck Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich. Österreich ist ja sozusagen umzingelt von Ländern, die Wolfbestände haben. Das ist die Slowakei mit einigen 100 Stück, vereinzelt auch die Tschechei. Neben Slowenien gibt es auch in Italien Wolfvorkommen".
Ein Jäger schoss - aber nur ein Foto
Der Wolf hat das Zusammentreffen mit dem Jäger natürlich unbeschadet überstanden: Der betätigte statt des Gewehrabzugs lieber den Auslöser seiner Kamera. Die Tiere stehen in Österreich aufgrund ihrer Seltenheit unter Naturschutz.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News