Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Florian Henkel-Donnersmarck mit dem Oscar (Bild: APA)
Gewinner mit Kärntner Wurzeln
Großer Oscar-Jubel in Wolfsberg
Viel Jubel über die Oscar-Verleihung an Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hat es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Wolfsberg gegeben. Dort leben nämlich die Verwandten des Preisträgers, der auch die österreichische Staatsbürgerschaft hat.
"Wir sind Oscar"
Die Stimmung umschrieb sein Großcousin Andreas Henckel Donnersmarck (47) am Dienstag im Gespräch mit der APA angelehnt an die "Bild"-Schlagzeile nach der letzten Papst-Wahl: "Wir sind Oscar."

Wie Henckel-Donnersmarck schilderte, habe im Wolfsberger Stadtkino eine "Oscar-Nacht" stattgefunden, bei der das größte Ereignis des Film-Jahres live auf der Großleinwand übertragen wurde.

Als Florian Henckel von Donnersmarck für den Streifen "Das Leben der Anderen" in der Sparte "Bester Nicht-englischsprachiger Film" ausgezeichnet wurde, sei der Jubel enorm gewesen, so der Augenzeuge, vor allem "als Florian während der Laudatio seine Fans in Wolfsberg grüßte."
Im Juni sollen die Oscar-Preisträger Maximilian Schell und Florian Henckel von Donnersmarck in Kärnten zusammentreffen.
Zwei Oscar-Gewinner bei Schell-Retrospektive
Er hoffe, dass sein Großcousin am 14. Juni zu einer Maria-Schell-Retrospektive ins Kärntner Lavanttal kommen werde. Henckel-Donnersmarck: "Dann hätten wir mit Maximilian Schell und meinem Verwandten gleich zwei Oscar-Preisträger hier." Zugesagt habe sein Großcousin jedenfalls schon.
Zahlreiche Kärnten-Besuche in der Kindheit
Zur Familienchronik berichtete Henckel-Donnersmarck, dass seine Familie ihre Wurzeln in Oberschlesien habe. Nach dem Zweiten Weltkrieg habe der Großvater des Oscar-Preisträgers - der Bruder seines Großvaters - in Klagenfurt eine neue Heimat gefunden. "Florian war immer wieder bei seinen Großeltern zu Besuch."
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News