Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Josef Lobnig, Erster Kärntner Landtagspräsident (Bild: APA/Eggenberger)
Erster Landtagspräsident
Josef Lobnig im Porträt
Josef Lobnig ist für Viele ein neues Gesicht im politischen Alltag. Der 48 Jahre alte Finanzbeamte ist seit 17 Jahren in der Politik - zunächst nur in seiner Heimatregion Völkermarkt. Seit sieben Jahren ist er im Kärntner Landtag für das BZÖ vertreten.
In Völkermarkt seit Jahren politisch aktiv
Landespolitisch gesehen ist Josef Lobnig ein nicht allzu beschriebenes Blatt. In seiner Heimat Völkermarkt ist er allerdings seit Jahren auf dem politischen Parkett vertreten.

1989 war er Ortsparteiobmann der Freiheitlichen in Haimburg, später vier Jahre lang Stadtrat in Völkermarkt. Seit 1997 ist er Bezirksparteiobmann der Freiheitlichen bzw. des BZÖ in Völkermarkt. Seit 1999 ist er im Landtag, zuletzt als Dritter Landtagspräsident. Am Mittwoch hat Lobnig das zweithöchste Amt in der Kärntner Landespolitik angetreten und löste Jörg Freunschlag als Ersten Präsidenten ab.
Lobnig: "Stark mit der Region verbunden"
Lobnig: "Ich bin sehr stark mit der Region verbunden, denn bis dato war ich immer Abgeordneter im Bezirk Völkermarkt. Natürlich habe ich auch hier immer meine Schwerpunkte in der Arbeit gesehen – nicht nur in der politischen, sondern auch in der sachlichen. Daher war ich nicht ein Mandatar, der ständig auf großen Bühnen in ganz Kärnten unterwegs war, denn ich bin der Bevölkerung und meinen Wählern im Bezirk verantwortlich."
Arbeit als "ausgleichendes Element"
Josef Lobnig ist eigentlich Finanzbeamter am Finanzamt Klagenfurt; dort ist er für die Großbetriebe zuständig. Weil er sein künftiges Amt aber mit voller Kraft und Energie ausüben will, hat sich der 48-Jährige ab 1. Jänner karenzieren lassen:

"Ich glaube, dass der Erste Präsident ein sehr ehrwürdiges Amt hat. Diesem Amt gerecht zu werden heißt für mich, überparteilich zu arbeiten und das Amt unparteiisch auszuüben. Ich glaube, dass ich schon die Fähigkeit haben werde das ausgleichende Element zu sein."
Lobnig hält Korrektheit hoch
Privat ist der 48-Jährigen am liebsten zu Hause, am Fuße der Heunburg. Seinen großen Garten pflegt er selbst, seine Frau hilft ihm dabei; auch eine kleine Landwirtschaft haben die beiden gepachtet.

Und musikalisch ist der Sepp, wie ihn seine Freunde nennen. Josef Lobnig singt beim Männergesangsverein Scholle-Haimburg. Überhaupt sei er ein Vereinsmaier - und korrekt:

"Ich bin überzeugt, dass kein einziger Abgeordneter an mir irgendetwas feststellen wird, das anrüchig oder beleidigend war – das ist nicht meine Art", so Lobnig.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News