Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Josef Winkler, ÖVP (Bild: http://www.parlament.gv.at)
ÖVP-Landesliste
Drittgereihter Josef Winkler im Porträt
Josef Winkler (ÖVP) ist seit vier Jahren Nationalratsabgeordneter. Er tritt am 1. Oktober als drittgereihter auf der ÖVP-Landesliste an und hofft im Wahlkreis West auf ein Direktmandat, um wieder in den Nationalrat zu kommen.
Dreißigjährige politische Laufbahn
Josef Winkler ist Förster und ein altgedienter ÖVP-Mann. Der knapp 56 Jahre alte Oberkärntner hat drei Jahrzehnte politische Laufbahn hinter sich.

Von der jungen ÖVP über die christliche Gewerkschaft bis zur Landarbeiterkammer, deren Vorsitz er bundesweit seit vier Jahren führt. Deshalb ist Josef Winkler bei der Wahl 2002 Spitzenkandidat im Wahlkreis West geworden und hat ein Direktmandat geschafft.

Was sich Winkler nach diesen ersten vier Jahren als Abgeordneter an die Fahnen heftet:
Viele Errungenschaften für die Region selbst
"Die Umsetzung des Landarbeitergesetzes und darüber hinaus die Steuerreform. Es sind immerhin 2,8 Millionen Einkommensempfänger steuerfrei gestellt worden. Darüber hinaus aber auch Vorteile für die Region selbst – ich sage nur als Beispiel, dass die Besteuerung der Agrargemeinschaften verbessert werden konnte."
Der gebürtige Mölltaler ist heute in Obervellach zuhause, er ist verheiratet und hat zwei jugendliche Kinder.

Privat findet der passionierte Jäger und leidenschaftliche Chorsänger in der Natur, im Wald und auf langen Radtouren mit der Familie Entspannung.
"Ländlicher Raum soll weiter gestärkt werden"
Politisch ist ihm die Stärkung des ländlichen Raums ein Anliegen: "Es beginnt bei der Erhaltung von Polizeistationen, der Postversorgung bis hin zum Regionalverkehr."
Darauf angesprochen, dass das längst nicht mehr wie noch vor Jahren funktioniere und dass Postämter geschlossen und Busverbindungen reduziert worden seien, sagt Winkler:
"Verantwortliche Betriebe sollen handeln"
"Wenn es einen Mangel gibt, ist auch dafür zu sorgen, dass der Betrieb, der dafür verantwortlich ist, die notwendigen Maßnahmen setzt. Wenn beispielsweise ein Postamt aufgelöst wird, soll die Postversorgung auf eine andere Weise aufrecht bleiben."
Entlastung der Klein- und Mittelbetriebe
Wirtschaftspolitisch bleibt die Entlastung der Klein- und Mittelbetriebe altes und neues Parteiziel.
ÖVP strebt Verwaltungsvereinfachung an
Winkler: "Mit einem 300-Millionen-Euro-Paket hat die ÖVP die klein- und mittelständischen Betriebe entlastet. Man muss vielleicht auch mehr Mut haben, manche Gesetze zurückzunehmen und zu entrümpeln, um eine Verwaltungsvereinfachung zu ermöglichen und zuzulassen, wie bei Genehmigungsverfahren zum Beispiel."
Weiteres Dirketmandat ist Winklers Ziel
Das persönliche Ziel von Josef Winkler für den Wahltag ist, in seinem Wahlkreis wieder ein Direktmandat zu erkämpfen.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News