Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Schrift "Polizei" auf Polizeiauto (Bild: ORF.at/Patrick Wally)
CHRONIK
Totalschaden nach "Frontalem" auf der S37
Auf der S37 ist es am Sonntag zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkws gekommen. Ein 20 Jahre alter Student war mit seinem Auto ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten.
Lenker und Lenkerin leicht verletzt
Der Student war gegen 14.30 Uhr mit seinem Auto in Richtung Wien unterwegs. Im Bereich von Taggenbrunn kam er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und bei dem Versuch, seinen Pkw wieder zurück auf die Fahrbahn zu lenken, ins Schleudern. Auf der Gegenfahrbahn prallte er gegen das Auto einer 58-jährigen Angestellten aus Klagenfurt. Beide Lenker wurden leicht verletzt von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.
Pkws erheblich beschädigt
Am Pkw des Studenten entstand Totalschaden, der Wagen der Angestellten wurde erheblich beschädigt. Im Einsatz standen die FF St.Veit/Glan und die FF Thalsdorf mit acht Fahrzeugen und 50 Mann und eine Polizeistreife der Autobahnpolizei Klagenfurt, der Polizei St.Veit/Glan und der Polizei Launsdorf. Die Klagenfurter Schnellstraße war etwa eine Stunde lang nur erschwert passierbar.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News