Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Feuerwehrleute im Technikraum (Bild: FF St. Veit)
ST. VEIT
Gasaustritt: Hallenbad evakuiert
Am Freitag musste das St. Veiter Hallenbad evakuiert werden. Der Bademeister entdeckte massiven Kühlmittelaustritt im Keller und alarmiert die Einsatzkräfte. 80 Badegäste wurden in Sicherheit gebracht.
Atemschutztrupp im Einsatz
Der Bademeister bemerkte am Freitagnachmittag den Austritt von Kühlmitteln im Technikraum. Er veranlasste sofort die Evakuierung von ca. 80 Bade- und Saunagästen und rief die Feuerwehr. Innerhalb von zehn Minuten war niemand mehr im Bad.

Ein Atemschutztrupp der FF St. Veit ging in den Keller und stellte fest, dass der Sauerstoffgehalt im Keller nur noch 18 Prozent betrug, ein laut Feuerwehr für Menschen gefährlich niedriger Wert.
Feuerwehrleute im Technikraum (Bild: FF St. Veit)
Gas schwerer als Luft
Bei dem ausgetretenen Kältemittel handelte es sich um ein nicht chlorides Mittel, das schwerer als Luft ist und den Sauerstoff verdrängt. Es dient dem Betrieb der Klimanlage.
Keine Gefahr für Badegäste
Die Feuerwehrleute belüfteten den Technikraum, nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Besucher von Bad und Sauna waren nicht in Gefahr. Die Evakuierung erfolgte laut Feuerwehr aus Sicherheitsgründen.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News