Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Busse am Heiligengeistplatz in Klagenfurt (Bild: Stadtwerke Klagenfurt AG)
VERKEHR
Klagenfurt: Busfahrplan wird nachgebessert
In Klagenfurt hat am Mittwoch ein Runder Tisch zum Thema neuer Busfahrplan stattgefunden. Es wird Nachbesserungen geben, nachdem sich viele Fahrgäste beschwert hatten.
Umsteigemöglichkeiten im Bus mitgeteilt
Nach Mitteilung von Verkehrsreferent Peter Steinkellner (ÖVP) nahmen an dem Gespräch neben den Fachbeamten und Vertretern der Stadtwerker auch Mitglieder von "Fahrgast Kärnten", der "Verein Wünsche der Fahrgäste in Klagenfurt", Schülervertreter und Seniorenvertreter teil.

Die Stadtwerke informierten über jene Punkte, die bereits in Umsetzung sind, bzw. bald umgesetzt werden. So wird der Frühverkehr bedarfsorientiert angepasst. Das bestehende Fahrgastinformationssystem wird dem neuen Netz angepasst und Umsteigemöglichkeiten werden den Fahrgästen direkt im Bus mitgeteilt.
Konkrete Maßnahmen
Die Anpassung bzw. Optimierung der Linien Waidmannsdorf (insbesondere die Linie 85),
Viktring, St. Ruprecht, Feschnig wird bereits geprüft. Die Frühkurse werden so gelegt, dass ein rechtzeitiges Erreichen des Arbeitplatzes um 6.00 Uhr gesichert ist.

Das Tagliniennetz wird bis 20.15 Uhr ausgeweitet. Der letzte Bus wird statt um 22.15 Uhr um 23.15 Uhr fahren.

Ein weiterer Kritikpunkt der in der Diskussion vorgebracht wurde, waren der Nachttakt und die Sonn- und Feiertagsbedienung. Hier kristallisierte sich die Meinung heraus, dass ein 40 Minuten Intervall notwendig wäre.

Alle Vorschläge werden geprüft, hieß es.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News