Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Tauchunfall Krumpendorf (Bild: Christophorus 11)
CHRONIK
Tauchunfall in Krumpendorf
Ein 39 Jahre alter Mann musste am Sonntagnachmittag während eines Tauchganges im Wörthersee bei Krumpendorf einen Notaufstieg vornehmen. In 40 Meter Tiefe vereisten Teile seiner Ausrüstung.
Tauchkameraden halfen.
Sechs Stunden in Druckkammer
Bei dem Tauchunfall vereiste in 40 Metern Tiefe der Lungenautomat. Dann vereiste auch noch der Reserve-Mundstück, das der Taucher mit dabei hatte. Das passiert in dieser Tiefe zumeist, wenn man in Panik gerät und zu heftig einatmet.

Zum Glück war der Klagenfurter mit zwei Tauchkameraden unterwegs. Sie leiteten nach dem Notaufstieg alle Rettungsmaßnahmen ein.

Der Mann wurde vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 11 in die Uni-Klinik nach Graz gebracht. Er musste für sechs Stunden in die Druckkammer.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News