Kärnten ORF.at
MI | 11.04.2012
Weissensee (Bild: ORF Kärnten)
Weissensee
Fahrer mit Eismaschine in See eingebrochen
Eine Eismaschine ist Freitagmittag am Westufer des Weissensee eingebrochen. Der Fahrer, ein Ortsansässiger, ist mit dem Gerät vier Meter tief im See versunken. Er konnte unverletzt geborgen werden.
Fahrer überstand Unfall unverletzt
Der 54 Jahre alte Mann konnte sich unter Wasser selbst aus dem Gerät befreien. Er wurde von einem Urlaubsgast aus dem See gezogen. Der Mann blieb unverletzt. Er erlitt jedoch einen massiven Schock. Nach ärztlicher Behandlung wurde er in häusliche Pflege entlassen.

Taucher der Wasserrettung versuchten am Nachmittag, die zwei Tonnen schwere Maschine in Richtung Ufer zu ziehen. Mit einem Kran soll die Eismaschine dann geborgen werden.
Eisdecke ist bereits zu dünn
Grund für den Unfall war das Tauwetter. Die Eisdecke wurde rissig und konnte das tonnenschwere Gerät nahe der Brücke nicht mehr tragen.
Ganz Österreich
Kärnten News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News